Banner
WebuntisVOBS MoodleqibbSchreibtrainerOffice 365

Analytica 2018

22.04.2018 14:09
Kategorie: LBSDO2, TOP LBSDO2

Am 12. April haben wir, die Schüler/innen der C2 (Labortechnik) begleitet von Fachlehrerin Frau Gulnara Fauland, die Internationale Leitmesse für Labortechnik, Analytik und Biotechnologie in München besucht.

Wir wollten wissen: Wohin entwickelt sich die Laborbranche?

 

Wir haben einen umfassenden Überblick über innovative Anwendungen und aktuelle Trends in die Laboranalytik bekommen. Zu den wichtigsten Zukunftstrends der Laborbranche gehört nach wie vor die Automatisierung. Die Bedienung der Geräte und die Datenauswertung erfolgt digital. Der digitale Wandel im Labor ist nun endgültig angekommen. Man hörte sogar den Begriff „Labor 4.0“.

 

In der Lebensmittelanalytik werden zum Nachweis genmanipulierter Bestandteile sowie pathogener Mikroorganismen immer mehr molekularbiologische Verfahren eingesetzt. Die Methoden, die auf PCR (Polymerase Chain Reaction) basieren, erlauben einen schnellen und hochsensitiven Nachweis vom Erbgut des Erregers.  Auch in der Wasser- und Umweltanalytik stehen Schnelligkeit und Sicherheit im Fokus der verschiedener Methoden. Für die Nachweise die organischen Bestandteile im Trinkwasser werden häufig TOC-(Total Organic Carbon)/TNb(Total Bound Nitrogen)-Analysatoren eingesetzt. Für den Nachweis von Schwermetallen im Wasser werden hauptsächlich die spektroskopische Methoden wie die ICP-Spektroskopie (Inductively Coupled Plasma) eingesetzt. Diese Methode ist schnell sowie automatisierbar und ermöglicht den parallelen Nachweis unterschiedlicher Elemente. 

 

Anschließend haben wir einen Experimentalvortrag zum Thema „occupational safety“ angeschaut. Im Vortrag wurden die Risiken im Umgang mit Gefahrstoffen im Labor veranschaulicht und die Präventivmaßnahmen dargestellt. Der Experimentalvortrag umfasste eine Reihe praktischer Versuche mit realen Szenarien zu den Gefahren im Labor: Fette- und magere Gemische, exotherme Reaktionen, kontrollierte Kleinbrände und Verpuffungen.  

 

Wir bedanken uns ganz herzlich bei Fa. Kalb Analytik für die organisierte Fahrt zur Messe und bei Fa. Zeller GmbH für die Beschaffung der Eintrittskarten.

 

C2